Regeln für die Vermittlung von Neukunden

Der Empfehlungspartner vermittelt einen Neukunden an die Sacreah UG. Der Neukunde gilt dann als vom Empfehlungspartner vermittelt, wenn vom Rückgaberecht nicht Gebrauch gemacht wurde und die Bestellung ordnungsgemäß bezahlt worden ist.

Weiterhin muss der Neukunde bei seiner Erstbestellung den persönlichen Empfehlungscode des Empfehlungspartners im Gutschein-Feld auf der Webseite eintragen.
Um dazu einen Anreiz zu schaffen, erhält der Neukunde dafür pauschal 3 Euro Rabatt auf den Bestellwert seiner Erstbestellung. Diese Vergünstigung erfolgt automatisch bei der Eingabe des Empfehlungscodes.

Folgebestellungen eines "Neukunden" ziehen keine weitere Vermittlungsgebühr nach sich.

Die Vergütung an den Empfehlungspartner erfolgt automatisch und spätestens 6-10 Wochen nach Abschluss der Bestellung per Überweisung auf das angegebene Konto des Empfehlungspartners. Eine Auflistung der erfolgreichen Vermittlungen bekommt der Empfehlungspartner auf Anforderung per E-Mail, sofern eine Vermittlung erfolgte.

Pro Neukunde erhält der Empfehlungspartner eine Vermittlungsprovision von 10 Euro.

Wenn der Empfehlungspartner keinen Neukunden mehr vermittelt, endet der Vertrag.

Es gilt die salvatorische Klausel für diesen Vertrag: Selbst wenn Teile dieser Regelungen nicht gültig sind, gelten die übrigen Regelungen.

Gut zu wissen:
Wer gelegentlich Kunden vermittelt und dafür eine Vermittlungsgebühr erhält, braucht kein Gewerbe anzumelden. Nähere Auskunft erhalten Sie bei Ihrem Gewerbeamt.