Erfahrungsberichte: ADS- und ADHS-Kinder


Klicken Sie einfach auf die Überschriften, die Sie interessieren, dann erscheint der dazugehörige Bericht.

Sie können wählen:

Direkt zu den Erfahrungsberichten ADHS-Kinder (mit Hyperaktivität)

Erfahrungsberichte mit ADS-Träumer-Kindern:

Frau Rösler ist einfach begeistert! Sie glaubte erst, ihr Sohn hat "nur einen guten Tag"...

Hallo Herr Vogelsang,
ich möchte Ihnen gerne eine kurze Rückmeldung zum Erfolg Ihrer Essenzen geben.
Letzte Woche kam Ihr Päckchen für Leon (Namen geändert) an. Schon alleine, dass auf dem „Energy-Spray“, wie wir es nennen, sein Name stand, war toll! Er konnte es nicht, wie empfohlen, bis zum Abend aushalten, deshalb habe ich es ihn dann doch schon am Nachmittag benutzen lassen.
 
Ich bin begeistert!
Erst glaubte ich, er hat einfach nur einen guten Tag, aber es ist bis heute ganz toll….
Er ist offen für alles, es gibt nicht mehr diese ewigen Diskussionen, das Anziehen klappt super, er hört mir zu... usw... 
Er stand sich selbst im Weg, ich bin einfach nicht an ihn ran gekommen.
Ich habe nicht daran geglaubt, dass es so toll wird. Hoffentlich kann das Spray ihm weiterhin so gut helfen.
 
Vielen, vielen Dank!
Sigrid Rösler

Frau Kalles’ Hoffnungen haben sich nicht erfüllt: Maik träumt immer noch in der Schule.

Guten Tag Herr Vogelsang. Wir hatten große Hoffnungen in das Spray gegen ADS gesetzt, aber die haben sich so gar nicht erfüllt. Maik (Namen geändert) ist immer noch total verträumt, bekommt im Unterricht nichts mit und hat schlechte Noten. Hört mir auch nicht zu. Was soll ich denn jetzt noch machen? Wir haben das Spray vier Wochen angewendet.
Grüße, Sabine Kalles

 

Antwort des Herstellers:

Hallo Frau Kalles,

Danke für Ihr Feedback. Ich kann Sie gut verstehen, nach vier Wochen ist fast immer eine Besserung zu erkennen. Jedoch leider nicht immer. Jedes Kind ist anders. In solchen Fällen empfehlen wir, trotzdem weiterzumachen. Oft entwickelt sich dann doch noch etwas. Eine hundertprozentige Sicherheit hat man natürlich nicht, garantieren können wir da leider nichts.
Ich drücke Ihnen und Ihrem Sohn die Daumen.

Herzliche Grüße
Thorsten Vogelsang

 

Frau Doberny berichtet über Ihren Sohn Hannes, acht Jahre, mit Träumer-ADS.

Sehr geehrter Herr Vogelsang,
Ich möchte Ihnen kurz mitteilen, dass das Spray Nr. 49 bei meinem Sohn Hannes (Namen geändert) mit Träumer-ADS sehr gut anschlägt. Ich kann eine Veränderung feststellen in Bezug auf Konzentration und Aufnahmefähigkeit. Eine positive Rückmeldung aus der Schule haben wir auch schon erhalten.
Vielen Dank!
Wir sind alle erstaunt, dass es sich so zügig entwickelt hat!

Frau Milano wünscht sich für das neue Sacreah Spray eine Anpassung an die aktuelle Situation.


Hallo Herr Vogelsang,
ich möchte für meinen Sohn Rafael (Namen geändert) bei Ihnen erneut das Spray Nr. 49 bestellen, da wir gute Erfahrung damit gemacht haben. Er ist deutlich zugänglicher geworden und kommt in der Schule besser mit. Auffällig sind aber immer noch seine Wutanfälle, wenn man z.B. kleine normale Alltagsdinge zum Erledigen von ihm verlangt oder er mit seinen Hausaufgaben überfordert fühlt. Auch kann er Grenzen noch nicht so gut akzeptieren und setzt sich immer wieder über deutliche Ansagen hinweg. Vielleicht haben Sie ja eine Idee wie man das Spray diesbezüglich anpassen kann.
Mit freundlichen Grüßen
Martha Milano

Konrad, 7 J., findet selbst, dass es ihm besser geht.


Wir haben vor einigen Monaten für unseren Sohn Konrad (Namen geändert) die Essenz Nr. 49 bestellt, da wir den Verdacht auf ADS hatten und er zudem noch immer zwei- bis dreimal im Monat ins Bett genässt hat. Die erste Einnahme des Sprays fiel gerade auf die Sommerferien, weshalb er automatisch etwas ruhiger geworden ist, weil er vom Stress der Schule/Hausaufgaben befreit war. Von daher kann ich nicht wirklich sagen, inwiefern das Spray geholfen hat, aber er hat es freiwillig und regelmäßig angewendet und selber gemeint, dass es ihm damit besser geht. Von daher war dies für uns bereits ein erster Erfolg. Seit vier Wochen ist er auch ganz trocken und hat seither nie mehr ins Bett genässt. In der Schule ist es ebenfalls besser geworden und auch die Hausaufgaben fallen ihm inzwischen leichter.

Beste Grüße
Familie Roden


Im zweiten Spray soll nun auch Lukes anderes Problem angegangen werden.

Sehr geehrter Herr Vogelsang,
unser Pflegekind nimmt das Spray schon seit einiger Zeit und wir haben sehr gute Erfahrungen mit diesem Spray gemacht. Wir haben festgestellt, dass Luke sich besser konzentrieren kann. Das fällt uns natürlich hier zu Hause auf bei den Hausaufgaben. Auch er selbst merkt die Veränderung und auch im Unterricht!
Luke hat aber noch ein anderes Problem: Er gibt sich schnell auf, wenn er denkt, er schafft eine an ihn gestellte Aufgabe nicht (Versagensangst). Könnten Sie dies bitte bei der Zusammenstellung des neuen Sprays mit beachten? Danke im Voraus.
MfG Familie Gartner

Die Eltern von Natalie Bäuerle sind sehr zufrieden, und auch Natalie selbst schreibt uns.

Hallo Herr Vogelsang,

ich wollte Ihnen nur kurz eine erste Zwischenbilanz geben. Natalie will sich demnächst selbst bei Ihnen melden.
Schon in den ersten Tagen trat eine erstaunliche Wirkung mit Ihrem Spray Nr. 49 ein. Natalie hörte besser zu und war zu mehr Kompromissen bereit. Nach zwei Wochen war dann für ein paar Tage eine fatale Verschlimmerung festzustellen, die sich dann aber wieder gelegt hat. Inzwischen ist Natalie deutlich ausgeglichener und offener. Auch Ihre "Zickereien" haben sich dezimiert. Ab morgen ist wieder Schule und sie freut sich darauf! Das vergangene Schuljahr war schrecklich und fast hätte sie den Sprung in die nächste Klasse (7. Klasse Gymnasium) nicht geschafft. Doch jetzt sind wir (und auch sie selbst) sehr zuversichtlich, dass sie alles meistert.
Das erste Fläschchen neigt sich bereits dem Ende zu. Aber das zweite ist schon in Startposition.
Meine Frau und ich sind Ihnen wirklich sehr, sehr dankbar für Ihre große Hilfe. Die nächsten Bestellungen werden zu 100% erfolgen.

Mit herzlichen Grüßen aus dem Schwabenland
Markus Bäuerle

 

Hallo lieber Herr Vogelsang, liebe Frau Altmann,

ich danke ihnen von ganzem Herzen. Das Spray, das Sie mir empfohlen und zugeschickt haben, hilft mir total. Ich kann mich im Unterricht besser konzentrieren und ich bekomme keine Wutausbrüche. Ich kann viel besser lernen. Und ich fühle mich nicht unwohl. Oder ich trau mich im Unterricht mich zu melden, was ich mich früher nie getraut habe. Ich fühle mich mit dem Spray viel besser. Ich danke Ihnen sehr. Und was ich noch sagen muss: ich finde es sehr schön, dass auf meinem Spray mein Name steht! Damit weiß ich, dass es Ihnen wirklich darum geht den Kindern zu helfen.

Mit lieben Grüßen
Natalie Bäuerle (Namen geändert)

 

Frau Picard sieht schon nach den ersten drei Wochen klare Verbesserungen bei Ihrem Sohn Pascal:

Hallo Herr Vogelsang

Unser Sohn Pascal (Namen geändert) gebraucht seinen "Energy-Spray" regelmäßig und das Markanteste, was sich bis jetzt verändert hat, ist dass er viel ruhiger und ausgeglichener geworden ist. Gestern hat er nach dem Mittagessen selbständig mit den Hausaufgaben angefangen! Es passieren ihm zwar immer noch häufig Flüchtigkeitsfehler, aber er nimmt das Spray ja auch erst seit knapp drei Wochen.
Leider ist ihm die Flasche in einer Tasche ausgelaufen, sodass er nun nur noch einen Rest des Sprays hat.
Schicken Sie uns doch bitte ein neues Spray in der gleichen Zusammensetzung.

Und auf Ihre Frage, ob Sie meinen Erfahrungsbericht auf Ihre Internetseite stellen dürfen: Kein Problem. Sie können diesen Text gerne so bringen. Auch mir hat es geholfen, die Erfahrungsberichte zu lesen und nun weiß ich auch 100%-ig, dass sie nicht erfunden sind!

Vielen Dank für Ihre Bemühungen und herzliche Grüße aus der Schweiz
Marie Picard

Das waren die Angaben aus dem Mitteilungsfeld bei der Bestellung:

Ich würde bei Ihnen gerne ein individuell angepasstes Themenspray Nr. 49 für ADHS Kinder bestellen. Hier eine kurze Beschreibung unseres 10-järigen Sohnes:
Er wurde im Kindergartenalter mit ADHS diagnostiziert. Bis jetzt kamen wir mit Omega-3-Kapseln, Zink und Magnesium in Form von Schüssler Salzen und viel Sport eigentlich gut zu recht. Nun merke ich jedoch, dass gewisse Dinge einfach nicht besser werden und ich ihn zusätzlich unterstützen möchte.
Ritalin und andere Psychopharmaka sind für uns jedoch keine Frage. Pascal ist sehr sportlich (Reiten, Handball), kann jedoch schlecht Ordnung halten, öffnet etwas, ohne es wieder zu verschließen, ist meist unpünktlich, hat Schwierigkeiten sich zu konzentrieren, macht in Prüfungen viele Flüchtigkeitsfehler, lässt sich leicht ablenken, hat Mühe Grenzen und Anweisungen zu akzeptieren (o.k. bei Lehrern und Trainern, aber bei uns sehr schwierig), will immer seinen Willen durchsetzen, schlafwandelt manchmal, kann von einer Sekunde zur anderen die Stimmung wechseln, von freundlich und wohlgesonnen zu grundloser Stichelei und Aggressivität. Und er ist sehr diskussions- und verhandlungsfreudig.

Frau Großklaus gibt nach vier Wochen einen kurzen Zwischenbericht.

Hallo,

also wir meinen dass Luca-Pauline sich vom Wesen bzw. von ihrem Auftreten gestärkt hat. Sie nimmt das ADS Bachblüten Spray jetzt seit vier Wochen. Auch von ihrem Auftreten her ist sie sicherer und selbstbewusster. Wie es jetzt wird, wenn die Schule wieder anfängt, muss man mal sehen!! Danke jedenfalls, erst einmal!

MFG
Heidi Großklaus

Hier die Angaben aus dem Mitteilungsfeld, die Frau Großklaus bei der Bestellung Ihres Bachblüten-Sprays gemacht hatte:
ADS, sehr schüchtern, in sich gekehrt und besonders bei den Hausaufgaben ist sie schnell abgelenkt, macht sich sehr viel Druck

Herr Kramer schreibt nach ca. 8 Wochen Einnahme, dass sich leider noch nicht viel getan hat.
 
Hallo Herr Vogelsang,
 
Ich wurde ihnen gerne etwas Positives schreiben, aber das einzig Gute ist bisher, dass meine Enkelin Sina (Namen geändert) etwas ruhiger geworden ist. Und ich hatte so gehofft, wir könnten ihr helfen! 
 
Mit freundlichen Grüßen
H. Kramer
 
 
Antwort des Herstellers:
 
Hallo Herr Kramer,

danke für Ihr Feedback.
Ja, Sie haben Recht. Nach dieser Zeit sollte eigentlich schon mehr passiert sein.
Ich habe mir die Mischung noch einmal angesehen. Ich würde heute nicht viel anders machen.
Ich rate trotzdem, weiter dran zu bleiben. Bei manchen Kindern löst sich der Knoten erst spät. Das wissen wir von Erfahrungen anderer Eltern, die dann am Ende froh sind, ausdauernd genug gewesen zu sein.

Herzliche Grüße
Thorsten Vogelsang

Frau Jessel schreibt über Ihren Sohn Lars, der vor der Behandlung mit dem Sacreah Spray in der Schule durch seine Langsamkeit große Probleme hatte.

Hallo Herr Vogelsang,

Lars (Namen geändert) hat vor allem Schwierigkeiten in der Schule, weil er einfach langsamer ist als andere Kinder und sich leicht ablenken lässt. Nachdem er eine Weile die Sacreah Essenzen Nr. 49 genommen hatte konnte ich mit Verwunderung feststellen, dass eine deutliche Besserung eingetreten ist. Er wurde offener und sortierter und war sozusagen „mehr in der Welt“.

Auf einem Elternabend berichtete sein Lehrer, dass Lars sich seit kurzem mehr beteiligen würde und sich öfter melden würde. Ich bin wirklich erstaunt und finde die Wirkung des Sprays ganz enorm. (Anfangs war ich eher skeptisch.)

Lars hat keinen besonders leichten Stand, weil sein jüngerer Bruder nicht solche Probleme hat. So bin ich froh, die Sacreah Essenzen Nr. 49 für Lars gefunden zu haben.

Danke und viele Grüße,
Karin Jessel

Herr und Frau Holz bestellen zum dritten Mal das individuell angepasste ADS-Bachblüten-Spray Nr. 49 für Ihren Sohn Conrad.

Sehr geehrter Herr Vogelsang,

das aktuelle Sacreah Spray geht zur Neige. Daher möchte ich hiermit erneut eine 100 ml Sprayflasche Essenzen Nr. 49 bestellen. Die Konzentrationsfähigkeit unseres Sohnes ist mittlerweile gut bis sehr gut. Seine Leistungen in der Schule sind sehr gut. Er gehört zu den Leistungsträgern seiner Klasse. Allerdings lässt er sich nach wie vor sehr leicht von seinen Klassenkameraden provozieren mit dann folgenden, für den Unterricht störenden Aktionen durch ihn. Die Klassenlehrerin verweist ihn dann vor die Tür. Aus meiner Sicht beabsichtigen genau dies seine Klassenkameraden. Obwohl auch unser Sohn das weiß, ist er aber nicht in der Lage, diese Provokationen an sich abprallen zu lassen. Passen Sie doch bitte Ihre Auswahl der Bachblüten an dieses Thema an.

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen
Vera und Heinz Holz

Hier die Angaben aus dem Mitteilungsfeld, die Herr Holz bei der Bestellung zwölf Wochen vorher gemacht hatte:
Unser Sohn Conrad hat große Probleme sich in der Schule und bei den Hausaufgaben zu konzentrieren. Oft ist er auch total in Gedanken versunken und bekommt nicht mit, wenn man ihn anspricht. Er ist sehr vertrödelt und findet keinen Anfang, z.B. beim morgendlichen Anziehen genauso wie beim Beginn von Aufgaben in der Schule oder zu Hause. Mittlerweile ziehen sich auch viele Kinder von ihm zurück und wollen nicht mehr mit ihm spielen. Er hat auch einen sehr starken Willen und geht kaum auf andere Kinder ein, sondern er möchte dann das spielen und tun, was er sich in den Kopf gesetzt hat. Da er sehr sensibel ist, belastet es ihn sehr, wenn niemand mehr mit ihm spielen will.

Frau Rapp berichtet von ihrem Sohn Fabian mit ADS, der im Kindergarten immer wieder negativ auffiel.

Guten Tag Herr Vogelsang,

ich möchte auch für meinen Sohn ein neues ADS-Bachblüten-Spray bestellen. Fabian (Namen geändert) macht auf der emotionalen Ebene große Fortschritte. Aber leider kommt es im Kindergarten immer wieder zu Konflikten. Da würde ich mir manchmal wünschen, er hätte viel mehr Vertrauen in sich selbst und könnte mehr die Gefühle der anderen verstehen und seine Grenzen und die Grenzen der anderen akzeptieren.

Insgesamt ist er nicht mehr ganz so unruhig, wenn wir z.B. Besuch bekommen. Aber diese innere Unruhe und diese immer wieder aufkeimende Rastlosigkeit sind leider noch vorhanden. Wenn ich es umschreiben würde, würde ich sagen er lässt sich immer schnell von anderen Dingen oder Kindern ablenken und muss sich dabei immer viel bewegen. Er kommt dann einfach nicht von selbst zur Ruhe. Vielleicht kann man ja dahingehend noch etwas verändern. Aber insgesamt ist bei ihm jetzt schon viel angeschoben worden.

Ich hoffe sie können mit meinem Bericht etwas anfangen.

Mit freundlichen Grüßen
Ilka Rapp

P.S.: Gerne können Sie den Text mit den veränderten Namen unter „Erfahrungsberichte mit Bachblüten bei ADS“ auflisten! Auch ich habe nur deshalb bestellt, weil in Ihrem Elternforum auf der Internetseite einige positive Erfahrungsberichte zu lesen waren.

Frau Frerichs informiert über ihre Erfahrungen mit den Sacreah Spray bei ihrem Sohn Jerome und nennt die erwünschten Schwerpunkte für die Anfertigung der nächsten Spray-Flasche.

Guten Morgen Herr Vogelsang,

ich hatte ja vor ein paar Monaten die Essenz Nr. 49, Bachblüten-Mischung für ADS-Kinder, für meinen Sohn Jerome (Namen geändert) bestellt. Er nimmt das Spray auch regelmäßig morgens wenn er aus dem Haus geht. Auch sonst nimmt er es selbstständig u. regelmäßig ein, außer in den Ferien. Es geht ihm auch viel besser als vor der Einnahme, obwohl auch nicht jeder Tag gleich ist.
(….)
Was mir noch Sorgen macht, sind seine „Black-outs“. Wie er es formuliert ist dann sein „Hirn wie leergefegt“. Das ist aber nur manchmal, an anderen Tagen geht es. Nun geht die Flasche bald zu Neige und ich möchte bei Ihnen gern eine neue bestellen. Ändern Sie doch bitte die Inhaltsstoffe entsprechend ab, dass Sie diese „Black-outs“ bei der Auswahl der Essenzen berücksichtigen.

Falls Sie Fragen haben, kann ich sie Ihnen gern beantworten und auch noch weiter ausholen, wenn es nötig ist.

Danke und Gruß
Elke Frerichs

Frau Lab fragt nach, ob es sinnvoll ist, das Sacreah Spray ihres jüngeren Sohnes auch ihrem älteren Sohn zu geben.

Guten Tag Herr Vogelsang,

zunächst möchte ich mich entschuldigen, dass ich versäumt habe den Betrag für die Sacreah Essenzen zu überweisen. Ich habe die Rg. verlegt und somit nicht mehr daran gedacht, dass noch etwas offen ist. Ich werde gleich die Überweisung vornehmen.

Ich gebe meinem Sohn zweimal am Tag zwei Sprüher, und sah ziemlich schnell (nach 2-3 Tagen) eine Veränderung, nämlich, dass er sehr viel schneller seine Mathematikaufgaben löste. Nun weiß ich nicht, ob es an dem Spray liegt oder aber an den täglichen Zusatzaufgaben, die er von mir zur Übung bekommt. Leider ist er nach wie vor sehr vergesslich und unstrukturiert.

Für meinen älteren Sohn habe ich mir jetzt auch schon überlegt, ihm das Spray zu geben. In der Schule gibt es bei ihm seit der Grundschulzeit auch erhebliche Probleme mit der Aufmerksamkeit, aber er ist eher der ADS-Träumer-Typ. Bisher hatte er, was die Leistungen betrifft keine Probleme und war ein guter Schüler (schriftlich). Er konnte also die schlechte mündliche Mitarbeit mit den schriftlichen Leistungen ausgleichen. Nun ist er in der 6. Klasse eines Gymnasiums, und ich musste kürzlich wieder aufgrund seines schlechten Arbeits- und Sozialverhaltens ein Gespräch mit dem Klassenlehrer führen. Ich habe schon soviel ausprobiert mit Schüssler-Salzen, Kinesiologie, Ergotherapie und war schon bei einer Kinderpsychologin und einem Heilpraktiker, der mir Globoli für meinen Sohn mitgab. Die Kinderärztin wollte mir am liebsten gleich Psychopharmaka für beide Kinder verordnen. Nur kann und will ich das nicht verantworten.

Ich habe, noch bevor ich bei Ihnen das ADS-Spray für Bjarne bestellt habe, ein Buch über Bachblüten gekauft und mir daraus eine Mischung für meinen älteren Sohn zusammengestellt. Mittlerweile sind zwei Monate vergangen und es hat sich durch die „normalen“ Bachblüten nichts verändert. Vielleicht haben Sie ja einen Tipp für mich und können mir ehrlich sagen, ob es sinnvoll wäre, ihm dieses Spray auch zu geben oder ob es sinnvoller ist für ihn auch eine individuelle Mischung Ihrer speziellen ADS-Bachblüten herstellen zu lassen.

Vielen Dank für Ihre Mühe
Jenny Lab

Antwort des Herstellers:

Hallo Frau Lab,

wenn Sie sicher sein wollen, dass die Sacreah Essenzen optimal anschlagen, sollten Sie bei Gelegenheit auch für Ihren älteren Sohn bei uns eine individuelle Bachblüten Mischung anfertigen lassen. Sie schreiben es ja selbst: Er ist ja auch eher der Typ ADS-Träumer und ganz ehrlich: Bei uns ist wirklich jede Flasche individuell auf jeden Einzelnen zugeschnitten.

Herzliche Grüße
Thorsten Vogelsang

Frau Sonntag beschreibt ausführlich die Schwierigkeiten ihres Sohnes Vincent.

Hallo Herr Vogelgesang,

danke für die ausführliche E-Mail. Es ist unsere zweite Bestellung des Sprays. Wir befinden uns in einer schwierigen Situation. Vincent (Namen geändert) jetzt vierzehn Jahre alt hat ADS und die Schule nimmt wenig Rücksicht, Alternativen stehen keine zur Verfügung. Er kann sich bei Arbeiten wenig konzentrieren und wird schnell abgelenkt, macht das aber auf dem mündlichen Weg wieder wett, so weit das möglich ist. Ritalin wird er, solange wir das als Eltern entscheiden können, nicht nehmen. Schade, dass die Krankenkasse so wenig für Homöopathie zugänglich ist.

Die zweite Komponente ist die Tatsache, dass er kurz vor der Pubertät steht und auch noch andere körperliche sowie geistige Veränderungen damit einhergehend auf ihn und uns zukommen. Vincent selbst nimmt das Spray nach seinem Ermessen, er denkt selbst daran, es steht immer an seinem Platz am Küchentisch.

Schwierig ist, dass das Internet allen möglichen Scharlatanen und Möchte-Gern-Homöopathen Tür und Tor öffnet, daher bin ich eher skeptisch, wenn ich im Internet von "neuen Erfindungen" lese. Da wir wenig Interesse daran haben, alles Mögliche auszuprobieren, bin ich eher zufällig auf Ihre Seite gestoßen... Die wenigen Berichte haben mich überdenken lassen, es einfach mal zu probieren. Ich hoffe einfach, dass es Vincent hilft, was er zumindest bestätigt.

Freundliche Grüße
Diana Sonntag

Frau Urban fragt nach, ob auch für Ihre Tochter Laureen die ADS-Bachblüten von Sacreah eine Unterstützung sein können.

Sehr geehrter Herr Vogelsang,

ich bin durch eine Bekannte auf ihre Internetseite gestoßen. Sie hat Ihr Spray mit ihrer Tochter ausprobiert und ist sehr angetan davon. Ich soll ihnen einen schönen Gruß von Frau Grawe aus Wermelskirchen ausrichten. Sie ist sehr begeistert.

Es geht um meine Tochter Laureen (Namen geändert), sieben Jahre alt. Das Problem ist bei ihr, dass sie sich nicht längere Zeit auf eine Sache konzentrieren kann. Sie lässt sich leicht von allen möglichen ablenken. Bei jedem Geräusch ist sie sofort abgelenkt und vergisst dann teilweise auch was sie machen sollte. Sie wird mit ihren gestellten Aufgaben nicht fertig, da sie immer guckt was andere machen oder mit ihren Stiften spielt oder einfach was anderes macht als das was sie soll. Sie hat keine Lust Hausaufgaben zu machen. Dies endet jedesmal mit Tränen.

Im Unterricht ist sie oft schusselig. Es ist ihr teilweise egal was sie für Zensuren schreibt .Es fehlt ihr der Ehrgeiz. Im Unterricht schreibt sie Wörter oder auch Aufgaben falsch, obwohl sie es zu Hause problemlos kann. Es fällt ihr schwer selbständig zu arbeiten oder selbständig etwas zu machen. Wenn sie im Unterricht arbeiten soll, guckt sie erst was die anderen Kinder machen und fängt dann erst an zu arbeiten. Sie holt sich bei allem immer erst noch eine Bestätigung bei Mitschülern, Lehrern oder zu Hause bei mir.

Sie ist in allem sehr unsicher. Sie hat Angst etwas falsch zu machen, obwohl ich ihr sage das es nicht schlimm ist wenn man es verkehrt macht. In der Schule hat sie Schwierigkeiten alles zu schaffen weil die Zeit dann vorbei ist.

Zu Hause ist es so das sie keine Lust hat was zu machen. Bei allem antwortet sie mit Nein. Das fängt beim Anziehen schon an. Sie würde am liebsten den ganzen Tag im Zimmer sitzen. Sie ist bei allem sehr trödelig.

Ist es möglich sie mit den Bachblüten zu unterstützen damit es für sie einfacher geht? Oder ist es einfach so und man muss sich damit abfinden.

Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen
Inga Urban

Die Antwort des Herstellers:

Hallo Frau Urban,
danke für Ihre Anfrage! Ja, ich bin mir sicher, dass auch für ihre Tochter Laureen die ADS-Bachblüten von Sacreah eine gute Hilfe sein können, die alten Gleise zu verlassen und neue Entwicklungen einzuleiten. Sie haben mir ja schon ausführlich die Problematik geschildert. Auf dieser Basis kann ich die Nr. 49 individuell für Ihre Tochter anpassen. (…)

Herzliche Grüße
Thorsten Vogelsang

E-Mail Dialog zwischen dem Hersteller und Frau Brunsberg, Mutter eines ADS-Kindes, die in ihrer Folge-Bestellung sich noch mehr Selbstvertrauen für Ihre Tochter wünscht.

Hallo Herr Vogelsang!

Ich benutze für meine Tochter Bele (Namen geändert) mit ADS (ohne H) ihre Bachblüten-Mischung seit Januar.

Ich finde sie wirkt teilweise ausgeglichener, ist konzentrierter und nimmt manche Sachen gelassener. Sie ist aber immer noch sehr unsicher mit ihrem Können und traut sich nicht ohne Rückversicherung was zu tun. Ihr fehlt noch das Selbstvertrauen. Bele nimmt das Spray sehr gern und verlangt es auch. Ich werde es auch weiterhin geben.

Nun meine Frage: Was ist das Folgespray bzw. das Erweiterungsspray??

MfG
K.Brunsberg

Antwort des Herstellers:
Hallo Frau Brunsberg,

das freut mich, dass sie schon erste Erfolge mit den Sacreah Essenzen erzielt haben. Das Folgespray ist ein Spray mit einer anderen Basiszusammensetzung. Gerade bei AD(H)S Kindern ist es oft erforderlich mit einem neuen Spray, das anders zusammengesetzt wird, die eingeleiteten Veränderungen weiterzuführen und zu unterstützen. Bei vielen Kindern ist es nötig, im Bereich der Konzentration noch weitere Impulse zu setzen.

Für Bele könnte ich den Schwerpunkt bei dem Folgespray neu legen, damit sich auch Ihre Unsicherheit zumindest teilweise legen kann und sie mehr Zutrauen zu sich selbst und ihren Fähigkeiten bekommt.

Herzliche Grüße
Thorsten Vogelsang

P.S.: Wäre es für Sie in Ordnung, wenn ich Ihre Frage und Ihre gemachten Erfahrungen auf meine Internetseite stelle? Natürlich wären die Namen geändert und der Text anonymisiert. Vielen Eltern sind die Erfahrungsberichte anderer Eltern eine große Hilfe, um sich einen Eindruck von den Sacreah Essenzen zu machen.

Anwort von Frau Brunsberg:
Hallo Herr Vogelsang,

danke für ihre schnelle Antwort.

Sie dürfen sehr gerne meine Erfahrungen und Fragen auf ihrer Internetseite veröffentlichen. Auch ich habe ja zuerst die Beiträge gelesen.

Wäre es möglich, den Schwerpunkt auf die Konzentration und das Selbstvertrauen zu legen?? Denn Konzentrationsschwierigkeiten sind bei Bele auch noch ein großes Thema. Ich würde die Zusammensetzung des Folgesprays gerne so behalten wie es ist und zusätzlich den Schwerpunkt auf Konzentration und Selbstvertrauen setzten. Ist dies möglich???

MFG
K. Brunsberg

Antwort des Herstellers:
Hallo Frau Brunsberg,

danke für Ihr Einverständnis! Ja, das ist zu machen, auf beides den Schwerpunkt zu setzen. Ich schicke Ihnen das ADS-Bachblüten-Spray morgen zu.

Herzliche Grüße
Thorsten Vogelsang

Frau Koch erzählt von ihrer Verwunderung über die Wirkungen des Sacreah Sprays bei ihrem Sohn Jakob mit ADS. Sie wünschte sich für ihren Sohn eine Lösung ohne Ritalin.

Hallo Herr Vogelsang,

heute möchte ich mich bei Ihnen melden, um über meine Erfahrungen mit dem Spray (Sacreah Bachblüten Nr.49 für ADS-Kinder) zu berichten. Damals habe ich Sie angerufen, weil ich ziemlich verzweifelt war, weil mein Sohn Jakob (Namen geändert) Ritalin bekam, und damit waren wir alle nicht glücklich. Er besonders nicht, da es ihm damit überhaupt nicht gut ging!!! Ich muss Ihnen sagen, ich bin so etwas von überrascht von der Wirkung dieses Sprays, niemals hätte ich dieses "kleine Wunder" erwartet!!!

Schon kurz nach der Einnahme zeigten sich erste positive Veränderungen. Jetzt, nach einigen Wochen möchte ich behaupten, Jakob ist ein viel offenerer, freundlicherer Junge. Seine fast schon autistischen Züge von früher sind fast völlig verschwunden. Natürlich gibt es auch Tage, da klappt es nicht so toll, aber das ist kein Vergleich zu vorher! Jedenfalls bin ich wirklich sehr froh, auf Ihre Seite im Internet gestoßen zu sein und den Versuch gewagt zu haben!!! Es hat sich gelohnt. Ich werde mich in einigen Wochen wieder melden, um ein neues Spray zu bestellen. Nochmals vielen lieben Dank!!!

Und vor allem ruhige und besinnliche Weihnachten wünscht Ihnen

Katja Koch aus Gummersbach

Frau Regina Dippel schreibt von Ihrem Sohn Malte, der vor dem Einsatz der Sacreah Essenzen sehr in sich gekehrt war.

Hallo Herr Vogelsang,

mein Sohn Malte (Namen geändert) hat die Sacreah Essenzen Nr. 49 als sehr angenehm empfunden. Es hat Ihm gut getan und gut genützt. Und es hat ihm auch Spaß gemacht dieses Spray zu benutzen.

Mit freundlichem Gruß
Regina Dippel

Frau Scholz schreibt von Ihrem Sohn Tristan mit ADS und seinen großen Problemen mit dem Erledigen der Hausaufgaben vor der Behandlung mit den Sacreah Essenzen.

Hallo Herr Vogelsang,

wie versprochen möchte ich mich nun nochmal bei Ihnen melden. Unser Sohn Tristan (Namen geändert) nimmt das Sacreah Spray nun seit gut drei Wochen. Es sind große Erfolge sichtbar. Tristan macht freiwillig Hausaufgaben, sitzt freiwillig am Tisch um selbstständig irgendwelche Aufgaben zu lösen. Gern sitzt er und malt. Selbst die Klassenlehrerin sprach meinen Mann gestern an, dass Tristan offen geworden ist. Er versteckt sich nicht mehr, kommt schneller mit, arbeitet selbstständiger und lässt freiwillig sein Heft mit den erledigten Aufgaben abzeichnen. Wir sind sehr glücklich und super zufrieden. Hausaufgaben zu erledigen ist (fast) gar kein Problem mehr und wird in angemessener Zeit erledigt.
Tristan denkt selbstständig an sein Sacreah Spray und erzählt auch seinen Freunden, er hätte jetzt ein „super Cool- Spray", womit die Hausaufgaben wie von alleine funktionieren ...

Vielen Dank und viele Grüße
Fam. Scholz

Frau Fiedler schildert die aufgetretenen Veränderungen bei Ihrem Sohn Lenny, der 17 Jahre alt ist, eine sehr niedrige Reizschwelle hat und sehr leicht beeinflussbar ist.

Lieber Herr Vogelsang,

hier unsere Erfahrungen:
Lennys (Namen geändert) Zustand hat sich deutlich verbessert. Er hat ja vorher schon Bachblüten genommen, was ganz gut geholfen hatte, aber ich habe das Gefühl, dass die Sacreah Essenzen doch mehr in die Tiefe gehen.

Manchmal kann man schon seinen wahren Kern wirklich wahrnehmen. Den habe ich als Mutter natürlich immer gespürt, aber unter all dem schwierigen und problematischen Verhalten war dieser Kern seit der Pubertät für andere nicht sichtbar.

Zum Glück verwendet Lenny das Spray regelmäßig und freiwillig. Er ist ja schon etwas älter und ich kann ihm nicht dauernd sagen, dass er das Spray nehmen soll. Aber das klappt ganz gut. Es hat ja nicht so einen Medika-menten-Charakter und schmeckt auch nicht fies. Selbst wenn er ein paar Tage das Spray nicht nimmt, bricht nicht alles zusammen.

Ich bin selbst im Gesundheitsbereich unterwegs und kenne mich auch in alternativen Heilmethoden aus. Das kann ich sagen: Ich finde es klasse, dass wir die Sacreah Essenzen für uns entdeckt haben.

Alles Gute für Sie und viel Erfolg wünscht Ihnen

Maria Fiedler

Herr Rapoldy schildert in seiner Nachbestellung folgende Erfolge.

Sehr geehrter Herr Vogelsang,

mit Rechnung vom 30.08.2010 haben wir von Ihnen für unseren Sohn eine 100 ml Sprayflasche Sacreah Essenzen Nr. 49 erhalten. Dies war lt. Artikelbeschreibung eine individuell angepasste Essenzen Komposition. Unser Sohn Sebastian (Namen geändert) hat darauf recht gut angesprochen. Er ist konzentrierter und ruhiger geworden. Von anfangs 4-6-mal pro Tag haben wir jetzt auf 2 – 3-mal pro Tag die Einnahme reduziert.

Wir möchten hiermit die gleiche Essenzkomposition wieder bestellen – eine 100 ml Sprayflasche.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Clemens und Jutta Rapoldy

Frau Wilke schreibt in Ihrer Bestellung des Folgesprays.

Hallo,

dies ist meine zweite Bestellung für Jacob (Namen geändert). Es hat sich schon viel getan zu vorher. Wünschen würde ich mir zusätzlich noch ein bisschen mehr Interesse an der Schule. Mathe und Deutsch, besonders Lesen ist irre schwer für ihn. Er ist ja nun mal ein sehr lebhaftes Kind ...

Ganz lieben Dank,
Verena Wilke

 

Erfahrungsberichte mit ADHS-Kindern:

Frau Meierdierks schreibt von Ihrem Sohn Till (5 Jahre, ADHS) mit anfangs massiven Wutausbrüchen

Hallo Herr Vogelsang,

Till (Namen geändert) ist fünf Jahre alt und es wurde bei ihm ADHS diagnostiziert. Inzwischen sind zwei Monate vergangen seit Till das für ihn persönlich zusammengestellte Sacreah Spray nimmt. Wir haben bereits nach wenigen Tagen eine sehr deutliche Verbesserung festgestellt.
(…) Privates
Er ist sehr viel weniger aggressiv, geht mit seinem kleinen Bruder sogar öfters liebevoll und fürsorglich um. Till mag es auf einmal zu kuscheln und es ist auch möglich Freunde nach Hause einzuladen ohne dass gestritten, gebrüllt und die ganze Bude auf den Kopf gestellt wird. Sein Freundeskreis hat sich auch erheblich vergrößert. Er ist zwar immer noch ziemlich impulsiv und unberechenbar, rastet aber nicht mehr völlig hysterisch wegen Kleinigkeiten aus. Außerdem nässt er viel weniger nachts ein. Die Wirkung des Sprays konnten wir um die Osterzeit eindeutig feststellen. Ich hatte die Gaben seines „Cool-Sprays“ vor und über die Feiertage vernachlässigt. Dienstag nach Ostern hatte er seinen ursprünglichen Zustand erreicht. Er hat geschlagen, gebissen, war völlig hysterisch, nicht mehr ansprechbar und extrem hibbelig. Ins Bett gemacht hatte er auch wieder über die Feiertage. Abends hab ich dann gleich wieder mit dem „Cool-Spray“ begonnen. Am nächsten Morgen war er schon wieder relativ „friedlich“ und umgänglich und es hat bisher angehalten.

Ursprünglich wollten wir Till in diesen Monaten auf Ritalin einstellen lassen, damit ein Zusammenleben mit ihm wieder möglich wäre. Wir dachten unsere Familie kann dem Stress und der Aggressivität nicht mehr länger standhalten und bricht auseinander. 

Dank des Sacreah Sprays können wir jetzt aber auch ohne Medikamente fast wie eine „normale“ Familie leben.

Vielen Dank nochmals!
Liebe Grüße

Corinna Meierdierks

Familie Hansen spürt nach Erstverschlimmerung eine deutliche Entspannung im Alltag. Sie bestellt eine zweite Flasche, da der Sohn noch recht aufgedreht ist.
 
Lieber Herr Vogelsang, liebes Sacreah-Team!
 
Zunächst einmal vielen Dank für Ihre bisherige Unterstützung. Wir haben vor einigen Wochen mit dem Sacreah-Spray Nr. 49 bei Torben (Namen geändert) begonnen und hatten innerhalb der ersten 10 Tage mit einer (wirklich schlimmen) Erstverschlimmerung zu kämpfen.
 
Um so überraschter waren wir, als sich danach tatsächlich auch für Außenstehende eine spürbare Verbesserung einstellte. Torben kam uns deutlich gefasster vor, als könne er sich innerlich besser sammeln und ordnen. Die typischen "Aufregungsverhaspler" beim Sprechen sind nahezu verschwunden, er wirkt häufig viel ausgeglichener und zufriedener. In den letzten Tagen hatten wir allerdings den Eindruck, dass er doch wieder recht schnell aufgedreht ist und sich dann schwer beruhigen kann.
 
Trotzdem ist eine deutliche Entspannung an vielen Stellen im Alltagsablauf - und zwar für alle Familienmitglieder - zu spüren. Wir sind sehr froh, besonders, da Torben merkt, dass ihm geholfen wird. Da sich unser Vorrat dem Ende neigt, möchte ich heute erneut eine Flasche bestellen.
Nochmals vielen Dank für Ihre Mühe!
 
Herzliche Grüße, Familie Hansen
 
Bei Junis haben die Essenzen mehrere Wochen zur Entfaltung gebraucht.

Hallo, bei Junis (Namen geändert) wirkt das Spray für ADHS Kinder prima. Es bringt ihm etwas mehr Ruhe und die Möglichkeit sich zu konzentrieren. Das Spray hat an die drei Monate gebraucht, bis es sich richtig entfalten konnte und ich merke ihm an, wenn wir es mal vergessen haben zu geben. Für die zweite Flasche wünschen wir uns nun, dass er auch mal die Bestimmerrolle aufgeben kann und nicht mehr so leicht zu provozieren ist. Ansonsten sind wir auf einem guten Weg, was uns auch die Ärztin in der Kinderpsychiatrie bestätigt hat. Diese Ärztin beobachtet uns nun und will vielleicht sogar die Sacreah Essenzen in ihren Therapien ansetzen.
Mit freundlichen Grüßen, Marion Rischke

 

Frau Kanderi hält es für ein Wunder, dass ihr Sohn Benny keine Angst mehr vor dem Lernen hat.

 

Hallo, lieber Herr Vogelsang,

danke für die große Hilfe! Unserem Benny (Namen geändert) geht's seit paar Monaten immer besser, das sieht man drastisch. Wir nehmen das Sacreah-Spray Nr. 49, und was wir bemerken, ist, dass er nicht mehr so oft stur ist und unkonzentriert zu handeln scheint. Ansonsten sind Lernstress und -angst weg! Das Spray ist ein Wunder!! Ich möchte mich bei Ihnen bedanken und fragen, ob wir noch ein bisschen daran arbeiten sollen, oder ob Sie noch eine andere Mischung dazu empfehlen können.

Bitte sagen sie uns noch, wie wir Sie auf Ihrer Seite bewerten können!? 

Mit freundlichen Grüßen
Familie Kanderi

 

Familie Heiders ist frustriert, denn es gibt keine Fortschritte.


Hallo, es gibt leider keine Fortschritte mit dem Spray für AD(H)S Kinder. Leider ist Hans (Namen geändert) nach wie vor unkonzentriert, aggressiv, wenn etwas nicht nach seinem Kopf geht . Er schläft immer noch nicht durch und er ist auch nicht aufmerksamer. Es hat sich gar nichts geändert und das ist frustrierend und macht nachdenklich.
Gruß, Familie Heiders

Hermann Jost glaubt nicht an Bachblüten! Aber sein Sohn sagt, das "Sonnenspray" hilft ihm.

Guten Tag!
Wir haben das Sacreah-Spray Nr.49 seit zwei Wochen für unseren 4-jährigen Sohn Marc (Namen geändert) in Verwendung.
Er ist nicht hyperaktiv, aber extrem reizempfindlich, etwas laut, pingelig und doch chaotisch, konzentriert und doch hektisch, sehr begabt und doch ein wenig ungelenk. Er baut Kontakt durch Auffallen auf, gefällt durch seine Offenheit und "nervt" dann aber viele durch pausenloses Erzählen/Wiederholen. Er ist leicht sehr gereizt bzw. auf die Palme gebracht, verliert schnell lautstark die Nerven. Er kommt aus Konflikten oder misslungenen Situationen schwer alleine raus und ist sehr sensibel.
 
Eine Information vorweg: Ich verwende mit meinen Kindern (ein und vier Jahre alt) Homöopathie und achte auf kontrollierte Mengen Zucker täglich (wir werden ja praktisch zu "Zuckerjunkies" gemacht). Wir essen vollwertig und trinken nur Wasser.
 
An Bachblüten glaube ich NICHT!
 
ABER ich dachte, versuch's doch, hier gibt's nichts zu verlieren.
Also habe ich die Nr. 49 gekauft. Am ersten Abend sprühte er sich zweimal sein "Sonnenspray" in den Mund, am nächsten Tag dreimal, dann glaube ich wieder. Nach einigen Tagen hatte er einen ganz nervösen Tag - wahrscheinlich war auch der Mond mitbeteiligt - da benutzte er es etwa acht mal oder mehr.
 
Er ist sehr froh über sein Spray: Er meint, es hilft ihm, dass er nicht so nervös ist und haut.
Hilft es? Ich weiß es nicht. Den Anschein hat es, denn es geht ihm einiges leichter von der Hand, er kommt bei Zwischenfällen schneller zur Ruhe und ist schneller wieder positiv gestimmt.
 
Ich möchte mit diesem ehrlichen Brief Eltern den Schubs geben, auch Kindern ohne ADHS-Diagnose auf diese Weise eine kleine Hilfe zu geben. Auch wenn Sie nicht an Bachblüten glauben können, wie ich, versuchen Sie's! Ich bin positiv gestimmt.
 
Danke!

Frau Hanna Zörner sagt, ihre Tochter Lisa kann schneller wieder "runterfahren".
 
Ich habe für meine Tochter Lisa schon das dritte mal das Sacreah-Spray Nr. 49 bestellt. Ihr geht es damit auf jeden Fall besser, und ihr Körper scheint es zu brauchen. Sie kann mit diesem Spray wieder aufmerksamer zuhören, ist im Allgemeinen ruhiger, konzentrierter, findet schneller zur Ruhe und kann sich schneller "wieder runterfahren".
 
Ich bin wirklich zufrieden mit diesem Spray.
 
Mit freundlichen Grüßen
Hanna Zörner
 
 
Frau Behrens kann viel Positives berichten.


Hallo Herr Vogelsang,
nachdem Martin (Namen geändert) das Spray Nr. 49 seit knapp sechs Wochen nimmt, kann ich viel Positives berichten. Seine Konzentration ist gestiegen und selbst die Lehrer freuen sich. Ich habe mehrere positive Nachrichten vom Klassenlehrer bekommen!
Er kann endlich durchschlafen und zieht sich morgens selbständig an. Das ist ganz neu und erleichtert mir den Morgen sehr!
Ich habe Ihren Rat befolgt und Martin bei der Erstverschlimmerung bis zu 12 mal das Spray gegeben. Dadurch besserte sich sein Verhalten. Ich habe das 5 Tage gemacht und bin danach wieder auf 6-8 mal am Tag. Leider ist das Verhalten aber immer noch sehr unbeständig und er macht manchmal Dinge, die seit einem Jahr verschwunden waren, wie Spucken, extremes Hauen und Treten, Beleidigung der Schwester. Können Sie das jetzt bei der zweiten Flasche berücksichtigen?
Liebe Grüße, Hilde Behrens

Antwort des Herstellers:

Hallo Frau Behrens,
danke für Ihre weitere Bestellung und für Ihr Feedback.
Das freut mich, dass es gut klappt bei Ihrem Sohn. An den schlechten Tagen ist es sinnvoll, das Spray wieder häufiger zu geben. Dass "alte" Sachen wieder auftreten, wie Hauen und Treten, kommt manchmal vor und zeigt, dass sich die Essenzen auf den tieferen Ebenen durcharbeiten. Aller Erfahrung nach ist das nur für einen kurzen Zeitraum so.
Ich gebe gleich die Bestellung ein und werde die Mischung entsprechend zusammensetzen.

Herzliche Grüße
Thorsten Vogelsang

 

Frau Warnberger gibt bei ihrer zweiten Bestellung folgende Rückmeldung

Hallo Herr Vogelsang!

Hier einmal kurz unsere Rückmeldung zu Ihrem ADHS-Bachblüten-Spray:
Lenny (Namen geändert) ist toll aufgeblüht. Sein Zustand hat sich in vielerlei Hinsicht gebessert. Das ist auch an der Leistung in der Schule ablesbar. Damit haben wir deutlich weniger Schulstress!! Und es ist auch in der Ergotherapie aufgefallen, dass er sich „gemacht“ hat. Was noch besser werden kann ist der Punkt Konzentration. Bitte senden Sie uns ein neues ADS-Bachblüten-Spray zu mit dem Schwerpunkt Verbesserung der Konzentration.

Vielen Dank!
Elsa Warnberger

Hier die Angaben aus dem Mitteilungsfeld, die Frau Warnberger bei der Bestellung neun Wochen vorher zu Ihrem Sohn Lenny gemacht hatte:
schnell überfordert und frustriert in der Schule mangelndes Selbstbewusstsein sehr zappelig und ungeduldig manchmal kaum zu bändigen

Frau Maria Scholz findet es schön, dass ihr Sohn Carl zwar ruhiger geworden, aber frei und aktiv geblieben ist.
 
Hallo liebes Sacreah Team,
 
Carl (Namen geändert) nimmt das Spray jetzt seit ca. einem Monat. Mir war es wichtig, Carl in seinem Schulalltag zu unterstützen und seine Ruhelosigkeit und damit auch Konzentrationsschwäche positiv zu steuern. Das ist uns meiner Meinung nach gelungen. Er wirkt viel ausgeglichener und ruhiger. Er ist aber frei in seinem Handeln und Denken: Er ist nach wie vor ein lebendiger, aktiver Junge, und das ist schön so. Seine schulischen Leistungen sehe ich anhand seiner schriftlichen und mündlichen Tests (Durchschnitt zwei) und das zeigt mir, dass es "rund" läuft. Seine Klassenlehrerin sieht das leider etwas anders. Nun, wenn ich Lehrerin wäre, würde ich mir vielleicht auch ruhige und artige Kinder wünschen...
 
Ich möchte an dieser Stelle Danke für diese tolle Entwicklung sagen!
 
Viele Grüße
Maria Scholz
 
Frau Weingärtner beschreibt die Entwicklung von ihrem Sohn Mats mit ADHS, der „schon alles durch hat“.

Hallo Herr Vogelsang,

ich habe vor ungefähr acht Wochen bei Ihnen das Themenspray Nr. 49 bestellt, das Sie nach meinen Angaben noch individuell auf Mats (Namen geändert) eingestellt hatten. Ich habe das Gefühl, dass es eine gute Wirkung auf meinen Sohn hat. Er ist in der Schule viel ruhiger geworden und kommt immer mehr aus sich raus. Im Unterricht arbeitet er besser und konzentrierter mit und meldet sich jetzt öfter. Er traut sich mehr zu, wie z.B. Einkaufen gehen, was er vorher nie getan hätte. Vor kurzen hat er sogar ohne Hilfe das Geländer von der Rutsche repariert. Ich finde, dass das Spray ihn gut unterstützt und er selbstbewusster ist.

Hier meine Antwort auf Ihre Frage, ob Sie meinen Erfahrungsbericht auf Ihrer Internetseite verwenden dürfen: Sehr gerne!! Ich finde man sollte erst Sacreah ausprobieren und erst wenn es nicht helfen sollte auf Mittel zurückgreifen, die unter das Betäubungsmittel Gesetz fallen. Schade, dass die Schulen bzw. Erzieher zuerst immer auf auf Ritalin hinweisen, wenn doch auch eine natürliche Lösung möglich ist. Ich werde ihre ADHS-Bachblüten auf jeden Fall weiterempfehlen.

Mit freundlichen Grüßen
B. Weingärtner

Hier die Angaben aus dem Mitteilungsfeld, die Frau Weingärtner bei der Bestellung gemacht hatte:
Mein Sohn Mats hat ADHS. Wir haben schon alles durch: auch Ritalin und Medikinet. Mit Medikinet wurde er noch aggressiver. Wir haben es auch schon mit „normalen“ Bachblüten versucht, ohne Erfolg. Im Moment nimmt er gar nichts. Aber der Druck vor allem durch die Schule ist groß. Hier sind seine „Baustellen“: 
Aggressivität, Hibbeligkeit, Selbstwert, Mut, Wahrnehmungsstörungen, Kontakte zu anderen. Gern möchten wir Ihre individuell abgestimmte Mischung mal ausprobieren und sind gespannt!

Frau Stelz berichtet über die Veränderungen bei Ihrem Sohn Mattes und möchte auch für ihren Mann ein Sacreah Spray bestellen.

Hallo und Guten Tag Herr Vogelsang!

Vor einigen Wochen habe ich die Essenzen Nr. 49 für unseren Sohn Mattes (Namen geändert) von Ihnen bekommen. Schon nach so kurzer Zeit sind mein Mann und ich überzeugt. Er ist deutlich ruhiger und auch leiser geworden. Er erzählt sogar, dass sein positiveres Verhalten schon einigen Mitschülern aufgefallen ist. Dieses freut Ihn persönlich sehr! Er hat aber niemanden von seinen Essenzen erzählt. Was ja nun wirklich für Sie und Ihre Essenzen spricht. Vielen Dank dafür!!!!!!!!!

Nun habe ich aber eine ganz spezielle Frage: Können Sie diese Essenzen auch für Erwachsene anfertigen? Es würde sich hierbei um meinen Mann handeln. Er ist …(Privates) Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. 

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen
Wiebke Stelz

Hier die Angaben aus dem Mitteilungsfeld, die Frau Stelz bei der Bestellung sieben Wochen vorher gemacht hatte:
Mattes redet pausenlos und fällt anderen ins Wort. Er ist manchmal sehr traurig, kann sich nicht still verhalten und akzeptiert schlecht ein „nein“ und muss sich immer sofort mitteilen. Er kann einfach nicht warten bis er dran ist und hat dadurch große Probleme mit Freunden und auch mit Lehrern.

Frau Labrans Neubestellung für Ihren Enkelsohn Marcus, bei dem wir keine weiteren Informationen bei der ersten Bestellung hatten.

Sehr geehrter Herr Vogelsang,

hiermit bitte ich um eine erneute Zusendung von Sacreah Essenzen Nr. 49 für meinen Enkelsohn Marcus Ilken (Namen geändert), der ADHS hat. Ich habe den Eindruck, dass er etwas ruhiger geworden ist. Leider bekommt er außerdem noch dieses in meinen Augen schreckliche Medikament Medikinet, aber ich hoffe, dass es irgendwann abgesetzt werden kann.

Mit freundlichem Gruß
Vera Labren

Frau Stremmler schreibt über die anfänglichen Probleme mit dem Sacreah Spray bei Ihrem Sohn Moritz und wie es sich weiterentwickelt hat.

Hallo, 

wollte Ihnen mal eine kleine Info schicken.... Ich hatte ja vor ca. drei Wochen angerufen und berichtet, dass unser Sohn Moritz (Namen geändert) durch das Sacreah Spray unserem Eindruck nach noch heftigere „Anfälle“ bekommt und um Ihren Rat gebeten. Sie hatten mir empfohlen, für ein paar Tage das Spray 8-9 x am Tag zu benutzen. Das war SUPER! 

Hat sich nach 3 Tagen wirksam gezeigt. Ist jetzt wesentlich ruhiger geworden und der Rest was an Konzentration noch fehlt bringt sicher die Zeit. Auf jeden Fall schlägt er nicht mehr um sich, Das war echt heftig. Da erkennt man das eigene Kind nicht wieder und er sich selber auch nicht. 

Beim Schlafen, wenn er erstmal tief und fest schläft, Aber er braucht unglaublich lange bis er einschläft und nur wenn ich dabei bleibe, wie eine Art Sicherheit, die er gerade braucht. Ich hoffe, ich mache damit nichts verkehrt, dass ich bei ihm bleibe bis er eingeschlafen ist. Ihm das abzugewöhnen wird wohl unser nächstes Übel, Grins. 

Nochmals vielen Lieben Dank für Ihre Unterstützung.

glg 
Bettina Stremmler

Frau Görtz gibt einen kurzen Überblick über die aktuelle Situation und bestellt eine neue Flasche der Nr. 49 für Ihren Sohn Björn

Bitte schicken Sie uns ein neues Bachblüten Spray Nr. 49 für unser ADHS Kind. Björn fällt es immer noch schwer, den Mund zu halten, wenn es wichtig ist. Er redet in einer Tour. Die letzte Zeit kamen auch wieder mehr Wutausbrüche und Aggressionen bei ihm hoch. Aber sonst ist es viel positiver geworden. DANKE 

Viele Grüße aus dem Rheinland 
Viktoria Görtz

Frau Mertens schildert die Erfolge bei ihrem Sohn Jona nach einem Zeitraum von vier Wochen

Hallo Herr Vogelsang, 

ich hatte vor gut vier Wochen das Sacreah Spray Nr. 49 bestellt. Ich bin bis jetzt mehr als zufrieden. Mein Sohn Jona (Namen geändert) hatte bisher keine Wutausbrüche mehr. Er ist wesentlich ruhiger und nimmt sein Ritterspray sehr gern. Er hat selber Ritter draufgeklebt und ist jetzt so mutig wie ein Ritter. Ob es am Spray liegt oder nicht weiß ich nicht, Hauptsache besser! 

Danke und viele Grüße 
Svenja Mertens 

Hier die Angaben aus dem Mitteilungsfeld, die Frau Mertens bei der Bestellung gemacht hatte: 
ADHS, Konzentrationsschwäche, unruhig, flippt wegen Kleinigkeiten massiv aus, sucht Streit, ist aggressiv, keine Motivation (vor allem bei Hausaufgaben)

Frau Meinhard gibt bei ihrer dritten Bestellung des Sacreah Sprays für ADHS Kinder folgende Hinweise

Hallo, 

hiermit möchte ich für Bea das dritte Spray bestellen. Mit ihr läuft es schon viel besser, doch sie redet zurzeit ununterbrochen. Es ist nichts wichtiges, Hauptsache sie redet. Auch mit der Konzentration sollte es noch besser klappen. Ansonsten ist sie viel ruhiger und gelassener geworden. 

Liebe Grüße, 
Elke Meinhard

Frau Werns mit einer Beobachtung aus dem Kindergarten ihres Sohnes Mika, bei dem schon mit fünf Jahren ADHS diagnostiziert wurde.

Herr Vogelsang,

bitte seien Sie so nett und senden uns neue Themensprays zu. Für meinen Sohn Mika (Namen geändert) vielleicht eine kleine Veränderung! Mit der zuletzt zugesandten Flasche kommt er an sich gut zurecht, nur ist er im Moment sehr mäkelig. Alles was er machen soll wird hinterfragt und kommentiert. Das nächste ist, dass mir aufgefallen ist, dass er mit neuen Situationen schlechter zurecht kommt als vorher. Ich habe wieder den Eindruck dass alles ungefiltert auf ihn einstürmt. Manchmal würde ich mir mehr Einfühlungsvermögen für bestimmte Situationen wünschen(z.B. leise sein wenn die kleine Schwester schläft).Vielleicht haben Sie eine Idee wie man die Essenz dahingehend noch verändern kann?!

Ansonsten ist noch zu berichten, dass ich neulich ein Gespräch im Kindergarten hatte. Sie sind ganz begeistert von der Entwicklung die Mika gemacht hat. Und die sind wirklich rasant seitdem er Ihre Essenzen nimmt!

Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen
Tanja Werns

Pia Gottschalk berichtet von ihrem ADHS-Kind Luke, der zu abrupt mit der Anwendung des Bachblüten-Sprays aufgehört hatte.

Hallo,

Luke (Namen geändert) hat sehr gut angesprochen auf das Spray. Er war aber vor einem Monat der Meinung er bräuchte es nicht mehr.....Und jetzt ist er schon wieder in so ein tiefes Loch gefallen, dass er sich überhaupt nicht mehr in der Schule konzentrieren kann. Tägliche Wutanfälle und Zuhause ist die Konzentration auch gleich null. Und das nach einem super tollen Zwischenzeugnis. Er wurde so gelobt von seinen Lehrern. Sie sagten, würde es in der ersten Klasse Zensuren geben, würde er in jedem Fach eine glatte 2 bekommen. Jetzt sicherlich nicht mehr, aber mit dem Spray bekommen wir das bestimmt wieder hin.

Vielen Dank im Voraus.

Und die besten Grüße
Pia Gottschalk

Frau Karstens berichtet von Ihrem ersten Eindruck nach einer Woche.

Hallo Herr Vogelsang,

vielen Dank für die Mail und das Sacreah Spray, es wurde bereits letzten Samstag geliefert. Thomas (Namen geändert) nimmt es regelmäßig nach Vorgabe ein. Nach der ersten Einnahme ist er tatsächlich müde gewesen. Sie hatten ja geschrieben, man solle das Spray beim ersten Mal besser abends anwenden, weil die Kinder manchmal nach der ersten Einnahme müde werden. Wir haben es ihm trotzdem am Morgen gegeben und er ist dann wirklich müde gewesen. Es war aber angenehm, da er sonst sehr hibbelig und unausgeglichen ist. Ansonsten ist es wohl noch zu früh, um über Veränderungen zu berichten. Obwohl ich jetzt schon glaube, dass er nicht mehr so aufbrausend und impulsiv ist. Über weitere Erfahrungen werde ich Sie in ca. zwei Monaten per Mail informieren.

Nochmals herzlichen Dank! 
Gabriele Karstens

Hier die Angaben aus dem Mitteilungsfeld, die Frau Karstens bei der Bestellung gemacht hatte:
ADHS-Kind, starke Konzentrationsprobleme, oft Black-outs in Tests, niedrige Frustrationstoleranz, Probleme, sich an Regeln zu halten, Probleme mit Mitschülern und Lehrern, oft kraftlos und müde/erschöpft, häufige Kopfschmerzen, häufig weinerlich, fühlt sich schnell angegriffen, Probleme Ordnung zu halten

Hanna Roosen schreibt von ihrer Tochter Laura mit ADHS und erheblichen Lernproblemen in der Schule vor dem Einsatz des Sacreah Sprays

Hallo Herr Vogelsang,

ich hatte letztes Jahr im September für meine Tochter Laura (Namen geändert) die Sacreah Essenzen Nr. 49 bestellt. 

Ich kann Ihnen mitteilen, dass Laura sehr wohl auf die Essenzen positiv angesprochen hat und sie das selber auch festgestellt hat. Ihr ist auch aufgefallen, wenn Sie die Essenzen über mehrere Tage nicht benutzt hatte, dass sie schlechter 'drauf' und schlechter gelaunt war. Sie erzählte mir, dass sie dann in diesen Tagen sogar von einem Mitschüler darauf angesprochen wurde. Sie selber brachte das mit der Einnahme der Essenzen in Verbindung. …. (Persönliches)

Also wie bereits erwähnt, lobe ich hiermit die Sacreah Essenzen und kann sie wirklich weiterempfehlen.

Viele Grüße,
Hanna Roosen

Frau Grohn schreibt von Ihrer Tochter Anna, die vor der Behandlung sehr aufbrausend war

Meine Tochter Anna (Namen geändert) reagiert auf die Sacreah Essenzen Nr. 49 sehr gut. Sie ist ruhiger geworden und nicht mehr so aufbrausend. Ich möchte ihr die Essenzen weiterhin geben und möchte deswegen ein neues Spray bestellen. 

Mit freundlichen Grüßen 
Sabine Grohn

Frau Mönchhof-Glauber schreibt über ihre Tochter Henriette, die vor der Behandlung mit den Sacreah Essenzen sehr launisch war

Hallo Herr Vogelsang,

ich möchte Ihnen eine sehr positive Rückmeldung über die individuelle, freundliche Bedienung der Bestellung geben - verbunden mit dem von Ihnen vermittelten persönlichem Interesse an der Wirkweise der komponierten Sprays !! 

Natürlich wirtschaftliches Interesse -ist ja klar- aber die Art und Weise wirkt sehr sympathisch auf mich. Nun zu der Wirkung: 

Henriette (Namen geändert), 14 Jahre, Sacreah Spray Nr. 49 mit individueller Ergänzung von Essenzen nach meinen Angaben. 
Ausgeglicheneres Wesen, absprachefähiger, bessere Kooperation in freundlicher Absprache, ohne Beeinträchtigung der einzigartigen Persönlichkeit. 

Ergebnis: gut !!! Entspannung auf allen Ebenen

Bitte unbedingt die Sprays in dieser Zusammensetzung bereithalten für Folgebestellungen! Auch die äußere Form des Sacreah Sprays/ Etiketts ist sehr ansprechend! 

Viele herzliche Grüße 
Ariane Mönchhof-Glauber

Frau Sahir schreibt von Ihrem Sohn Mike, der vor der Behandlung mit dem Sacreah Spray sehr stark mit innerer Unruhe zu kämpfen hatte

Hallo Herr Vogelsang

Vielen Dank! Da freuen wir uns, dass Sie die genaue Zusammensetzung von dem ersten Spray noch aufbewahrt haben, denn es hat ihm wirklich geholfen. 

Mike (Namen geändert) nimmt jetzt seit einiger Zeit andere Bachblüten und leider habe ich da wohl etwas falsch gemacht. Es geht stetig bergab mit der inneren Ruhe und er ist wieder völlig durch den Wind. Kann sich in der Schule und zu Hause kaum konzentrieren. Er ist wieder total durcheinander und hat zu viele Sachen gleichzeitig im Kopf. 
Hiermit bestelle ich also das Nachfolge-Spray Nr. 49/2 für Mike. 

Nochmals vielen Dank und viele Grüße 
Gaby Sahir

Katrin Janzen schreibt nach vier Wochen und nach zehn Wochen von den Fortschritten bei Ihrer Tochter Kira, die mit typischen ADHS-Symptomen vor allem in der Schule große Probleme hatte

Hallo Herr Vogelsang, 

jetzt nimmt meine Tochter seit ca. einem Monat Ihre Mischung und ich wollte Ihnen einen kleinen Zwischenbericht zukommen lassen. 
Kira (Namen geändert) schafft es immer besser sich selber zu beruhigen, seit einer Woche ist wieder Schule und auch dort klappt alles recht gut.
Schön, dass die Essenzen schon so gut wirken, Kira hat selber auch das Gefühl das Ihr `Rosenspray` hilft. 

Liebe Grüße 
Kira und Katrin Janzen

Katrin Janzen nach zehn Wochen: 

Ich kann mich nur noch mal herzlichst bedanken. Die Bachblüten haben meiner Tochter Kira enorm geholfen, in der Schule und auch zu Hause, läuft alles viel ruhiger und harmonischer. 

Ich hoffe den Rest bekommen wir auch in den Griff, aber so wie es jetzt ist, ist es schon kein Vergleich mehr mit vorher. 

Tausend Dank und Lg 
Katrin Janzen

Frau Mertens schreibt über die Fortschritte bei Ihrem Sohn Pascal, der vorher „totalen Stress in der Schule“ hatte.

Hallo Herr Vogelsang, 

hier eine kurze Rückmeldung zu Pascal (Namen geändert), für den ich vor neun Wochen das Sacreah Spray bestellt habe: 
Er macht sich gut!
Ist insgesamt entspannter und seine Frustrationsschwelle ist gestiegen, dadurch fallen viele Probleme in der Schule vor allem mit seinen Mitschülern weg. Dieser Teufelskreis von ‚Stress mit den anderen‘ was wiederum ihn noch angespannter machte und wieder zu mehr Stress in der Klasse geführt hat ist endlich durchbrochen. 
Also alles im grünen Bereich. 

Übrigens: Ich lege ganz vielen Freunden und Bekannten Ihre Homepage ans Herz!

Maria Grauch schreibt in Ihrer Bestellung des Folgesprays zu den Sacreah Essenzen Nr. 49

Hallo Herr Vogelsang,

ich hatte schon einmal die Nr. 49 bestellt. Bräuchte jetzt das Folgespray. Lisa ist schon längst nicht mehr so aufbrausend wie früher, nimmt alles gelassener. Die Konzentration und Ausdauer bei den Hausaufgaben ist besser geworden. Lisa ist jetzt acht Jahre alt.

Bitte mischen Sie mir wieder so ein tolles „Sonnenspray“ für sie! 

Liebe Grüße
Maria Grauch